Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde und Förderer,

wir sind eine Gemeinschaft von kambodschanischen Familien, die vor 35 Jahren vor einem Terrorregime geflohen sind und in Deutschland eine neue lebens- und liebenswerte Heimat gefunden haben. Zur Pflege und Förderung unserer buddhistischen Religion und Kultur haben wir den Verein „Khmer buddhistische Pagode Erftstadt e.V.“ gegründet. Die Pagode bietet uns die Möglichkeit, unseren buddhistischen Glauben und unsere kambodschanische Tradition gemeinsam mit unseren Familien und Freunden auszuüben. In Gebeten, Psalmen und Meditationen finden wir hier Ruhe und Besinnung auf die Lehren Buddhas. Hierbei sind uns interkultureller und interreligiöser Austausch besonders wichtig.
Bei den vielfältigen  Aktivitäten unseres Vereines, von religiösen Feiern wie dem Visak Bochea-, dem Neujahrs- oder dem Blumenfest, bis zu Tanz- und Meditationskursen, steht unsere Pagode Gästen immer offen.
Jährlich feiern wir drei große religiöse Feste in der Pagode:

Visak Bochea Fest im Mai
Pchum Ben Fest im September
Kak Thien Fest im November